Julius Schöbel GmbH & Co. KG Julius Schöbel GmbH & Co. KG

Kohlenmonoxid-Vergiftung: Gefahr durch Gasthermen, Öfen und Pellets

23.02.2017 In den letzten Monaten häufen sich die Nachrichtenmeldungen über schwerwiegende Kohlenmonoxidvergiftungen, wie z.B. durch die falsche Verwendung von Holzkohlegrills oder Geräten mit Benzinmotoren in geschlossenen Räumen. Kohlenmonoxid entsteht auch durch defekte Gasthermen oder der unsachgemäßen Aufbewahrung von Holzpellets, die bereits ohne zu verbrennen eine gewisse Kohlenmonoxidkonzentration an die Umluft abgeben. Kohlenmonoxid entsteht zudem dann, wenn ein Brennstoff aufgrund von unzureichender Sauerstoffzufuhr unvollständig verbrennt.

CO – die leise Gefahr

Das Kohlenmonoxid (kurz CO) blockiert die Sauerstoffaufnahme. Es kommt zu einem Sauerstoffmangel im Körper. Dem Betroffenen wird übel, er bekommt Kopfschmerzen, Herzrasen, Halluzinationen, Atemnot und weitere Symptome. In hoher Konzentration kann CO innerhalb kürzester Zeit zum Tode führen. Kohlenmonoxid ist geruch-, geschmack- und farblos und bleibt somit meist eine unbemerkte Gefahr.

Wartung von Öfen und Thermen kann Leben retten

Vorbeugen lässt sich die CO-Vergiftung, indem man regelmäßig entsprechende Anlagen auf Defekte überprüfen lässt. Zudem empfiehlt sich ein Kohlenmonoxid-Melder, den man ähnlich wie einen Rauchmelder im Raum anbringt. Schlägt dieser Alarm, sollte man umgehend den Raum verlassen und an die frische Luft gehen.

Gerne übernehmen wir die regelmäßige Wartung Ihrer Öfen, Heizungen und Gasthermen, damit eine solche Gefahr erst gar nicht entstehen kann. Rufen Sie an unter der 0203 609780 oder schreiben Sie uns eine E-Mail mit Ihrem Anliegen an .

 

Herzliche Grüße

Ihr Uwe Schöbel

Unabhängigkeit für den Privathaushalt

27.04.2017 In den vergangenen Jahren sind Energiekosten für private Haushalte stark gestiegen. Wer in Erneuerbare Energien investiert, macht sich allerdings weitestgehend von diesem Preisanstieg unabhängig. Schon heute setzen viele Haushalte auf alternative Energien wie Wärmepumpen, Holzpelletöfen und Solarenergie. ...weiter

Entwässerungssysteme – Regenwasser sucht sich auch andere Wege

14.04.2017 Das Aprilwetter ist wechselhaft und bringt oft starke Regenfälle mit sich. Besonders große Regenwassermengen können allerdings nur kurzzeitig von der Kanalisation abgeleitet werden. Wenn es einmal länger regnet, kann ein Überdruck entstehen, der sich über Abwasseranschlüsse von ungeschützten Gebäuden entspannt. Folglich kann das Schutzwasser aus den unter der Rückstauebene – einer gedachten Linie auf Straßen- bzw. Gehwegniveau – liegenden Gebäudeablaufstellen austreten. ...weiter

Wie finden Sie die passende Klimaanlage?

31.03.2017 Ganz einfach, kommen Sie zur Firma Schöbel. Dieser Tage ist es bereits über 20 Grad warm in ganz Deutschland. Auch hier bei uns in Duisburg sind heute sogar bis zu 25 Grad zu erwarten. Das bedeutet, hochsommerliche Temperaturen lassen auch nicht mehr lang auf sich warten. Für die Nachrüstung eines Klimageräts in Ihren vier Wänden ist jetzt der beste Zeitpunkt. ...weiter